Sparkasse Mülheim an der Ruhr     MEG     RWE/RWW     Förderkreis MH Sport

Jahresrückblick 2021

Auch im Jahr 2021 mussten zahlreiche coronabedingte Trainings- und Wettkampfeinschränkungen hingenommen werden. Im ersten Halbjahr durften nur die Kaderathlet*innen am Training und an Wettkämpfen teilnehmen. Als dann mit entsprechenden Hygienekonzepten auch für die anderen Schwimmer*innen wieder Training möglich war, wurden in den Mülheimer Bädern dringende Wartungsarbeiten vorgenommen. Der reguläre Trainingsbetrieb konnte daher erst nach den Sommerferien aufgenommen werden.

Stadt-und Bezirksmeisterschaften wie auch die DMS-Wettbewerbe wurden 2021 gänzlich storniert. Auch das Nachwuchsschwimmfest des ASC fiel auch in diesem Jahr der Pandemie zum Opfer. Immerhin konnten 21 Wettkämpfe besucht werden; fast doppelt so viele wie im Vorjahr.

Trotz der widrigen Rahmenbedingungen präsentierten sich die Aktiven der SG Mülheim bei allen Wettkämpfen in guter Form. Besonders hervorzuheben sind dabei die Leistungen von Arleen Rumbaum. Die 15-Jährige schwamm zwei Stadtrekorde, qualifizierte sich für die offenen Deutschen Meisterschaften, die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften wie auch für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und schaffte mehrere Finalteilnahmen.

Mitte des Jahres löste Jörg Schiemann André Engel als Cheftrainer der Trainingsgemeinschaft ab.

Bei den diesjährigen DMSJ-Wettbewerben konnten sich alle Mülheimer Teams für das NRW-Finale qualifizieren. Leider konnte diesmal nicht an die Erfolge der letzten Jahre angeknüpft werden; Podestplätze blieben unerreicht. Hier forderten die schlechten Rahmenbedingungen ihren Tribut.

Auf Sicht kann die TG nur erfolgreich sein, wenn genügend talentierter Nachwuchs rekrutiert werden kann. Gerade in Pandemiezeiten ist dies ein schwieriges Unterfangen. Allein die langen Wartelisten für die begehrten Schwimmkursplätze sind beängstigend. In gemeinsamen Aktionen haben die Mülheimer Schwimmvereine in Kooperation mit dem Mülheimer Sportbund und dem Sportservice in den Ferien zahlreiche Schwimmkurse anbieten können. Hoffentlich entwickeln sich aus den neuen „Seepferdchen“ in absehbarer Zeit Talente für den Schwimmleistungssport.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Situation im kommenden Jahr nachhaltig entspannen wird. Ein Jahr mit durchgehendem Training und einem vollen Wettkampfkalender ist hoffentlich nicht nur ein Traum.

Bleibt gesund!

Zum Jahresrückblick 2021

| Impressum |   | Datenschutz |                                  realisiert durch Jörg Nolzen auf Basis von modx